Tischreservierung unter: 0385 / 500 30
Tischreservierungen unter 0385 / 500 30
Navigation

Hier finden Sie uns

Hotel Speicher am Ziegelsee
Restaurant "aurum"

Speicherstrasse 11
19055 Schwerin

Tischreservierung unter:
0385/50030


Newsletter





Hiermit bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und damit einverstanden bin.*

>> Jetzt absenden



 

Die Angebote sehen Sie natürlich auch auf unseren saisonalen Angeboten im Bereich der Speisekarten.

Empfehlung

In den Sommermonaten empfehlen wir auf alle Fälle einen Tisch zu reservieren!

___________________________________________
 

Verkauf

Unsere Demeter - Frühstücks-Marmeladen sind so beliebt, dass wir sie nun unseren Gästen auch außer Haus verkaufen. Die absoluten Lieblinge sind die Sorten Blutorange und Himbeere!
Die Marmeladen sind natürlich handveredelt mit Früchten (70%) und Rohstoffen aus Demeter-Anbau DE-ÖKO-037.

Art. 1   pro Glas (200gr) jede Sorte  3,20 €

Demeter- Apfelsäfte
von der Demeter Mosterei und Imkerei aus Ahrensboek!
Roter Gravensteiner und Roter Boskop -sind aus handverlesenem Bio-Streuobst und käuflich zu erwerben! 100% Direktsaft ohne Zusätze direkt vom Schweriner See! DE ÖKO-022. Übrigens auch gerne heiß getrunken!

Art. 2   eine Flasche (1l)  4,30 €

Demeter- Honig
von der Demeter Mosterei und Imkerei aus Ahrensboek!
Seit 2012 wird am schönen Ostufer des Schweriner Sees der kleine aber vielseitige Bio-Betrieb mit den Schwerpunkten Bienenpflege und Streuobstanbau betrieben. Der Betrieb beschäftigt sich umfangreich damit, Bienen zu halten und historische Obstsorten zu erhalten. Möglich sind auch Bienen- und Baumpatenschaften; so sind wir z.B. ein Pate des Betriebes.

Art. 3   pro Glas (230 gr)  3,50  €

Schwarzer Tellicherry Pfeffer aus Indien
Er gilt als der beste Pfeffer der Welt. Der Anbau geschieht ebenfalls in kleinen Urwald-Gewürzgärten in traditioneller Form

Art. 4  Pfeffer-Säckchen 200 gr. 14,50 €

Weisses Hallesche Salinensalz
Wir belassen das Salz so wie es aus dem Boden kommt. Hier finden Sie die chemische Zusammensetzung des Hallenser Siedesalzes. Das Salz wurde vor 250 Mio. Jahren aus dem Zechsteinmeer abgelagert, welches damals über dem gesamten norddeutschen Raum stand. Viele Städtenamen wie Salzgitter, Salzwedel, Bad Luisenhall oder eben Halle erinnern an die hohe Zeit des Salzsiedens in dieser Region im Mittelalter. Viele dieser Städte gehörten der Hanse an, da Salz ein wichtiges Handelsgut und wichtig für die Konservierung von Lebensmitteln auf den Schiffen war. Noch heute wird unser Salz in dieser alter Tradition aus Natursole gewonnen. Heute ist die Saline ein Museum, wo man den Salzsiedern (Halloren) bei ihrer Arbeit zusehen kann. Sie produziert noch etwa 70 Tonnen Salz im Jahr.

Art. 5  Salz-Säckchen 300 gr  3,90 €

Salz- und Pfeffermühle
Eine sehr schöne und schlichte Salzmühle aus Akazienholz mit Keramikmahlwerk

Art. 6  Salz und Pfeffermühle Stck 17,90 €